Abschlussgebühr bausparvertrag rückerstattung bei darlehensverzicht

iv. Saisonale Zahlungen. Für ein saisonales Zahlungsprodukt mit einer Einheitsperiode von einem Monat, für die für die Monate Juni, Juli und August jedes Jahr während der Laufzeit des Darlehens keine regelmäßigen Zahlungen erforderlich sind, da diese Funktion von Kalendermonaten abhängt und nicht davon, wann regelmäßige periodische Zahlungen beginnen, wird die Frist als “von Juni bis August” offengelegt. Für eine Transaktion mit einer vierteljährlichen Einheitsperiode, die während der Kreditlaufzeit nicht jedes dritte Quartal eine periodische Zahlung erfordert und nicht von Kalendermonaten abhängt, wird die Periode als “jede dritte Zahlung” ausgewiesen. Wenn die saisonale Zahlungsfunktion nach dem 20. Quartal endet, wird die Periode in derselben Transaktion als “jedes Quartal bis zum 20. Quartal” ausgewiesen. Wie oben in diesem Kommentar 37(i)-2 beschrieben, kann der Gläubiger “Quartal” zu “quart” oder “Q” abkürzen. 2. Baudarlehen. Siehe Kommentar App. D-7.v für eine Erläuterung der projizierten Zahlungen Offenlegung für eine Konstruktion oder Bau-Dauerdarlehen.

A. Keine Einführungsperiode. Handelt es sich bei dem Darlehensprodukt um einen anpassungsbaren Zinssatz ohne Einführungszinssatz, so sollte der Kreditgeber “0” offenlegen, wenn die Einführungszinsfrist normalerweise offengelegt würde. Wenn das Darlehensprodukt z. B. ein einstellbarer Zinssatz ist, der sich alle drei Jahre ohne Einführungsfrist anpasst, ist die Angabe gemäß . 1026.37(a)(10) “0/3 Adjustable Rate”. 1. Klar und auffällig; Segregation. Der klare und auffällige Standard verlangt, dass die Angaben nach . 1026.37 lesbar und in leicht verständlicher Form sind. In Abschnitt 1026.37(o)(1)(i) ist es erforderlich, die Angaben zusammenzuschließen und von allem anderen zu segregieren.

Beispielsweise dürfen Gläubiger keine zusätzlichen Seiten zwischen den Seiten der Kreditschätzung hinzufügen oder zusätzliche Seiten an die Kreditschätzung anfügen, die nach der letzten Seite der Kreditschätzung nicht unter . 1026.37 vorgesehen sind. Die Angaben für jede Transaktion, die ein bundesbezogenes Hypothekardarlehen gemäß der Verordnung X, 12 CFR 1024.2 ist, sind gemäß Artikel 1026.37(o)(3)(i) (i) erforderlich, die Angaben für jede Transaktion, die ein bundesbezogenes Hypothekardarlehen gemäß der Verordnung X, 12 CFR 1024.2 ist, mit dem Standardformular H-24 des Anhangs H zu diesem Teil vorzunehmen. Folglich stellt die Verwendung dieses Formblatts die Einhaltung der klaren und auffälligen und Segregationsanforderungen des S. 1026 Abs. 37 O dar.

Subscribe

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

Comments are closed.
T2 footer ad
UA-20160599-1